iRadio: Labels stimmen Bedingungen zu

Vor etwa einer Woche kam die letzte Meldung bezüglich eines Streaming Dienstes von Apple. Nun haben Insider der Musikbranche den unter iRadio bekannt gewordenen Dienst bestätigt. Inzwischen sollen alle Probleme mit den großen Labels der Musikbranche geklärt worden sein.
Das Problem damals bestand an der geringen Zahlungsbereitschaft seitens Apple, denn der Konzern aus Cupertino wollte nur einen Bruchteil (6 Cent pro 100 abgespielten Liedern) zahlen. Da diese Probleme jetzt scheinbar geklärt worden sind würde Apple damit zu einem direkten Konkurrenten gegenüber den etablierten Diensten wie Spotify, Pandora und Co werden. Unter welchen Bedingungen die Labels zugestimmt haben ist jedoch unklar. Bekannt jedoch ist, das der Platzhirsch Spotify derzeit 32 Cent pro 100 abgespielte Lieder zahlt. Erste Einschätzungen von Analysten zufolge wird sich der Preis den Apple zahlt jedoch darunter befinden und bei etwa 21 Cent wieder spiegeln.
Sollte dieses Gerücht wahr sein, könnte eine Vorstellung mit dem Preview von iOS 7 als wahrscheinlich gelten.

Via,Via

7 Antworten auf „iRadio: Labels stimmen Bedingungen zu“

  1. Most of what you assert happens to be astonishingly precise and that makes me ponder why I had not looked at this in this light before. This piece truly did turn the light on for me personally as far as this particular subject matter goes. But there is one particular factor I am not too cozy with so whilst I make an effort to reconcile that with the main idea of the issue, allow me see just what the rest of your visitors have to say.Well done.
    Fountain NC tree planting service http://www.treeplantingguys.com/nc/tree-planting-in-fountain/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.