Jawbone Era

Das Jawbone Era im TestHeute erreicht uns ein neues Gadget der Firma Jawbone, welches wir euch in diesem Beitrag vorstellen wollen. Bei dem Gadget handelt es sich um ein kleines, aber feines Bluetooth Headset. Das Era von Jawbone.
Um ehrlich zu sein, wer benutzt heutzutage ein Headset für sein Telefon ? Hauptsächlich sind dies eigentlich nur Taxifahrer oder Kuriere.
Hier stellt sich jedoch die Frage, woran dies liegt, dass niemand ein Headset benutzt, zumal dies beim Autofahren sehr praktisch sein kann. Ein Grund könnte das meist große Ohrteil sowie das globige Design darstellen.
Genau hier hat Jawbone versucht ein Kompromiss zu entwickeln. Dabei kam das Era von Jawbone heraus.
Das 6 Gramm schwere Gerät kommt in einer schlichten Verpackung. Darin enthalten sind zum einen das Era, zum anderen drei Ohrmuscheln in den Größen M ( Right ), M ( Left ) und L ( Right ).
Die Innenseite des Jawbone Era
Womit wir auch zur Passgenauigkeit kommen. Das 46,6 x 21,2 x 13,0 mm große Era sitzt sehr angenehm im Ohr. Dank eines weichen Bogens, welcher sich im Ohr aufspannt sitzt das Era fest verankert im Ohr, ohne dabei ein Druckgefühl zu erzeugen. Selbst heftiges Kopfschütteln lässt das Era nicht aus dem Ohr fallen.
Einmal eingesetzt lässt sich das in den Farben Black Streak, Silver Cross, Red Ridge und Bronze Streak erhätliche Era sehr leicht bedienen. Aufgrund der kompakten Abmessung besitzt das Era nur zwei Bedienelemente. Zum einen der Power-Schalter, welcher sich auf der Innenseite des Headsets befindet, zum anderen ein Multifunktions-Knopf am hinteren Ende.
Im Alltag funktioniert die Bedienung sehr gut, sofern man sich die Druck-Intervalle für die verschiedenen Befehle gemerkt hat. So hält man zum Beispiel, um die Lautstärke zu verändern, die Multifunktionstaste während einem Gespräch gedrückt. Nach kurzer Zeit beginnt die Lautstärke zu schwanken und man kann die Taste bei gewünschter Lautstärke loslassen.
Das Jawbone Era
Die Klangqualität des Era ist für Telefonate sehr gut. Die Stimmen werden originalgetreu aufgezeichnet und mit sattem Ton wiedergegeben. Hier hat sich Jawbone eine besondere Funktion ausgedacht. Die Funktion, welche auf den Namen NoiseAssasin hört, filtert Umgebungsgeräusche mithilfe von Digitalmikrofonen und einem Kiefersensor hervorragend heraus.
Dank der kostenlosen Jawbone-App kann man sogar Musik über das Era wiedergeben, wovon wir jedoch abraten. Hier kann das Era auf keinen Fall Kopfhörer ersetzen, allein schon aus dem Grund das die wiedergegebene Musik Mono ist. Für den Podcasts zwischendurch reicht es jedoch vollkommen aus.

Fazit:

Das Era von Jawbone ist ein sehr gutes Headset. Für den Preis von 99 Euro erhält man ein qualitativ hochwertiges Headset mit guter Klangqualität. Einziger Nachteil ist die kurze Akkulaufzeit von nur etwa 4 Stunden. Hier hat Jawbone jedoch ein Lade-Etui parat, welches die Laufzeit um 6 Stunden erweitert. Wer jedoch nicht den ganzen Tag telefonieren muss, kann hier beherzt zugreifen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.