Amerikanischer Fernsehsender erhält eigene Apple TV App

In letzter Zeit ist es um ein möglichen iTV  still geworden, doch wie jetzt bekannt wurde, hat der amerikanische Sender The CW, bei der Vorstellung des Herbst-Programmes eine eigene App für des Senders für Apple TV vorgestellt.
Zwar bietet Apple selbst schon Apps wie Hulu, Netflix und Watchever an, doch könnte dies ein Anzeichen dafür sein das Apple derzeit in Verhandlungen mit verschiedenen Fernsehsender steht um bei Release eine mögliche Starauswahl für den iTV bieten zu können.
Ein genaues Erscheinungsdatum für die App wurde noch nicht genannt.

Via,Via

Google veröffentlicht Open-In-Chrome-Tool

Software Update

Mit dem gestern veröffentlichten Open-In-Chrome-Tool hat Google einen weiteren Schritt hin zum ersetzen des Safari Browsers unternommen. Denn mithilfe des Tools ist es Entwicklern erstmals möglich, externe Links direkt in einem nicht von Apple stammenden Browser zu öffnen. Bislang war es nur möglich den Link direkt in der App oder in Safari zu öffnen. Dabei kam jedoch immer das Problem auf, dass wenn man die App verlassen hatte, man das zuletzt verwendete Programm erneut öffnen musste. Mit Chrome sieht dies anders aus. Hier gibt es ab nun eine sogenannte X-Callback Funktion, welche es dem Nutzer ermöglicht vom Browser direkt wieder in die App zu gelangen.
Der Suchmaschienenriese stellt es den Entwicklern frei, ob die externen Links in Safari,Chrome oder innerhalb der App geöffnet werden sollen und ob man die X-Callback Funktion implementiert.

Via,Via

Apple lehnt Bewertungs-Apps weiterhin ab

Die Regeln für App Entwickler sind schon immer ziemlich streng gewesen. Jetzt schein Apple jedoch diese Bedingungen weiter zu verschärfen. Wie Keith Andrew von Pocketgamer.biz berichtet, werden Apps welche dazu dienen andere Apps zu bewerten, weiterempfehlen oder zu entdecken verschärft kontrolliert oder gar abgelehnt.
Dabei handelt es sich seitens Apple um eine Verletzung der Regel 2.25 der Richtlinien für Entwickler, welche den Entwicklern untersagt Apps zu veröffentlichen die Funktionen des App Stores vorwegnehmen. Dies soll verhindern, das iOS von privaten Entwicklern in Konkurrent zum App Store stehen.
Derzeit geht man davon aus, dass Apple daran Arbeitet jegliche App die gegen die Richtlinien verstößt aus dem Store zu verbannen

Via,Via

iTunes erreicht nächsten Meilenstein

Schon wieder ist es so weit, doch die Verkäufe im App Store steigern sich scheinbar Exponentiell. Diesmal erreicht der App Store die 50 Milliarden Downloads Marke. Doch nicht nur Apple freut sich darüber. Auch als Besitzer eines iDevices können sich freuen, denn der Nutzer, welcher die 50 Milliardste App downloaded bekommt einen 10.000 US-Dollar Gutschein. Aber auch die 50 Plätze danach gewinnen etwas. Hier bekommt man dann „nur“ noch einen 500 US-Dollar Gutschein. Teilnehmen kann man mit kostenlosen sowie kostenpflichtigen Apps.
Auch wenn die Wahrscheinlichkeit sehr gering ist, wünschen wir euch viel Glück

Kurioser iMessage Bug

iMessage Bug

Derzeit berichten einige Nutzer von einem Bug im Nachrichtenprogramm iMessage. Dabei kommt es unter gewissen Umständen zum verschwinden von ganzen Wörtern einer Nachricht. Wie The Verge berichtet, verschwindet jeweils das letzte Wort der Nachricht. Dies tritt unter anderem bei folgenden Sätzen auf:

  • I could be the next Obama (+ Leerzeichen )
  • The best prize is a Surprise

Dabei soll das Problem durch einen Fehler im Programm entstehen, welcher die App denken lässt die Nachricht passe in eine Zeile. Nach dem Abschicken wird das letzte Wort jedoch in eine zweite „unsichtbare“ Zeile verschoben.
Das Problem tritt jedoch nur mit der iMessage App des iPhones und iPad auf, nicht mit der unter OSX Mountain Lion.

Via,Via

iTunes Rabatt bei Müller

Vom 12 bis zum 13. April.2013 gibt es bei der Drogerie-Kette Müller 20-Prozent Rabatt auf iTunes-Guthaben im Wert von 50 Euro. Dabei ist das Angebot auf vier Karten pro Person begrenzt und gilt nur für Deutschland.
Informiert euch bitte vor dem Kauf ob das Angebot für die jeweilige Filiale gilt

Via

Wird WhatsApp von Google gekauft ?

Nicht nur Apple kauft in letzter Zeit einige Firmen sondern auch bei Google weiten sich die Gerüchte um die Erweiterung der Firmenpalette aus.
Nun wurde bekannt das Google den Kauf des plattformübergreifenden Messengers WhatsApp in Betracht zieht. Der Kaufpreis beläuft sich dabei auf sage und schreibe eine Milliarde US-$. Seit ungefähr vier Wochen sei Google mit den Entwicklern von WhatsApp in Verhandlung so DigitalTrends.
Wann und ob es zu einer Übereinkunft kommen wird, wird sich in den nächsten Tagen zeigen.

Update: Wie Neeraj Arora gegenüber AllthingsD mitteilte, stehe man nicht mit Google in Verhandlung über einen möglichen Verkauf des Unternehmens.

Via,Via,Via

Yahoo kauft News App

Auch ausserhalb von Apple gibt es Neuigkeiten bezüglich Unternehmenskäufe. Wie heute bekannt gegeben wurde hat Yahoo einen News-Dienst gekauft Namens „Summly„. Bei diesem Dienst handelt es sich um eine App welche mittels Algorithmen längere Nachrichten in maximal 400 Zeichen kürzt. Nun wurde der Dienst welcher übrigens vom 17-Jährigen Nick D’Aloisio erstellt wurde von Yahoo für stolze 30 Millionen US-$ gekauft.
Dabei hat der ersteller der App eine Anstellung bei Yahoo in London erhalten.

Via,Via,Via