MacBook Air Lagerbestände sinken

Wer derzeit in den Vereinigten Staaten ein MacBook Air kaufen möchte, hat es schwer. Denn nur wenige Wochen vor der Entwickler-Konferenz WWDC 2013 sinken die Lagerbestände der Versandhäuser wie Amazon, Mac Mall und Best Buy. Dies deutet auf ein baldiges Update der Geräte hin. Denn laut Gerüchten sollen am 10. Juni auf der WWDC 2013 neue MacBooks vorgestellt werden, wahrscheinlich mit Intel’s neuster Prozessor-Generation „Haswell“.
Bei der amerikanischen Version von Amazon sind derzeit sogar einige Modelle komplett ausverkauft, bei vielen anderen Versandhäusern sind die begehrten Geräte nur noch in geringen Stückzahlen vorrätig.
Die nächste Generation MacBooks soll Gerüchten zufolge die neuste Prozessor-Generation Haswell erhalten, welche neben einer deutlichen Mehrleistung auch durch den neuen Grafikchip Intel HD 5000 eine verbesserte Grafikleistung bieten soll. Ebenfalls sollen die neuen Prozessoren einen deutlich geringeren Stromverbrauch haben, welcher sich auch auf die Betriebszeit des Gerätes auswirken könnte.

Via,Via,Via

Neue Gigabit-Wi-Fi-Bauteile für kommende Macs ?

Schon seit langem kursieren Gerüchte über eine erneuerung der AirPort-Express Karte mit der kommenden Generation Macs. Bereits Anfang letzten Monats hatte 9to5mac Hinweise auf eine Erneuerung der W-Lan Karten hin zum 802.11 ac- Standarts in einer Beta-Version von OSX 10.8.4 gefunden.
Nun sind erneut Hinweise aufgetaucht, diesmal jedoch in einem Foto des vermeintlichen Bauteils. Das gezeigte Bauteil wirkt zunächst wenig beeindruckend, könnte jedoch die Funkverbindung von Macs revolutionieren. Denn hiermit wären deutlich schnellere Übertragsungsraten möglich. Das gezeigte Bauteil wäre sowohl in iMacs als auch in MacBook Pro’s verwendbar.
Veröffentlicht wurde das Foto vom Nutzer TonyMacx86, welcher in der Hackintosch-Szene bekannt ist.

Via,Via

Haswell soll dreifache Grafikleistung bringen

Vor kurzem hat Intel erste Informationen zu seiner kommenden Prozessorengeneration „Haswell“ bekannt gegeben. Dabei sollen die Prozessoren, welche in der nächsten MacBook Baureihe platz finden werden, die doppelte, in vielen Fällen gar dreifache On-Board Grafikleistung erbringen.
Wie bislang üblich, wird auch der Name weitergeführt. Von Intel HD 4000 wird der Name auf Intel HD 5000 geändert. Schon das Upgrade von HD 3000 auf HD 4000 brachte enorme Leistungssteigerungen.
Ebenso sollen interne Abstufungen für die Chips vorgesehen sein. Die neuen Prozessoren bieten ebenfalls eine Unterstützung für:

  • DirectX 11.1
  • OpelGL 4
  • OpenCL 1.2

Ebenfalls soll es mit der gesteigerten Grafikleistung möglich sein 4K Monitore ansprechen zu können sowie 3-Bildschirm-Splitscreens zu bilden. Die Chips werden im Juni präsentiert.
Hier könnt ihr noch mehr über die Haswell Generation erfahren.

Via

Abonnement für WhatsApp steht bevor

Schon lange gingen Gerüchte umher, WhatsApp werde kostenpflichtig. Vor etwa einem Monat wurde dies nun endgültig bestätigt ( wir berichteten ). Nun kommen weitere Details bezüglich des nächsten Updates des Messengers ans Tageslicht.
Neben kosmetischen Änderungen im System wird die hauptsächliche Änderung das Abonnement-System sein. Ebenfalls verzichtet man in Zukunft auf die statische Geräteanbindung. Das heißt, der Nutzer kann ab dem nächsten Update jederzeit einen Nummernwechsel durchführen. Weitere Neuerungen sind „Push-to-Talk“ Diktat, Anbindung an iCloud sowie die Möglichkeit mehrere Bilder gleichzeitig zu versenden.

Via,Via

Neue MacBooks auf der WWDC 2013

Erst letztens berichteten wir über die Bekanntgabe des Termins für die WWDC. Nun kursieren neue Gerüchte bezüglich des Materials für die WWDC 2013. Der durch Apple spezifische Prognosen bekannt gewordene Analyst Ming-Chi Kuo hat sich nun zur Entwicklerkonferenz geäußert.Seiner Meinung nach soll am 10. Juni eine Auffrischung der mobilen Produktpalette stattfinden. Betroffen sind hierbei die MacBook Pro, MacBook Pro Retina und MacBook Air Modelle.
„Neue MacBooks auf der WWDC 2013“ weiterlesen