Neue Gerüchte zur kommenden Mac Pro Generation

Neue Mac Pro gegen Ende 2013

Das dieses Jahr noch ein Mac Pro kommen wird, ist auf grund der Aussage von Tim Cook ende letzten Jahres klar. Offen bleibt daher nur noch und welche Ausstattung der Mac Pro haben wird und wann er vorgestellt wird.
Nun gibt es durch Douglas Brook, Verantwortlicher für den Mac Pro,wage Hinweise. Denn dieser soll Andrew Baird, einem Filmemacher, mitgeteilt haben, dass sich das Warten auf die nächste Generation Mac Pro lohnen werde.
Nach dem sich der Filmemacher bei Tim Cook über das Fehlen eines professionellen Apple Computer beschwerte, erhielt er kurze Zeit später einen Anruf von Douglas Brooks, indem dieser ihm mitteilte, dass er froh sein werde auf das neue Gerät gewartet zu haben. Derzeit arbeite Apple an eine revolutionären Weiterentwicklung des Mac Pro und man werde begeistert sein, sobald der neue Mac Pro vorgestellt werden wird.
Durch diese Aussage, kann man auch über weit größere Änderungen wie zum Beispiel das Design des neuen Mac Pro schließen.
Wann genau der Mac Pro vorgestellt werden wird, bleibt bislang unklar, jedoch geht man aufgrund der fehlenden Veröffentlichung der Xeon Prozessoren von einem Release gegen Ende diesen Jahres aus.

Via,Via

Release des iPad 5 und iPad Mini Retina könnte sich verschieben

ipad-mini-retina-iphone-5s-2

Die WWDC 2013 rückt immer näher und auch die Gerüchte um die Vorstellung von iPhone 5S, iPad 5 und iPad Mini 2 häufen sich. Wie die DigiTimes nun berichtet, soll die Produktion des iPad 5 und des iPad Mini 2 jedoch erst nach der WWDC 2013 beginnen. Dabei soll das iPad 5 gegen Juli oder August produziert werden. Das iPad Mini 2 hingegen wurde nach hinten verlegt. Erste Geräte des iPad Mini sollen im November die Werke in China verlassen.
So sollen bis Ende September zur Veröffentlichung des iPad 5 etwa fünf Millionen Geräte in den Verkauf gelangen. Diese hohe Anzahl zeigt, das Apple versucht die Engpässe der vergangenen Veröffentlichungen wie zum Beispiel den 27″ iMac zu vermeiden.
Auch zum Design des iPad 5 äußerte sich die DigiTimes. Hier soll das iPad die zugesprochenen Designänderungen, wie zum Beispiel einen dünneren Display-Rahmen, erhalten.
Für die versprätete Produktion des iPad Mini 2 werden zwei mögliche Gründe genannt. zum einen könnte die mögliche Kannibalisierung der gleichen Produktkategorien schlecht für die Verkaufszahlen sein, zum anderen wäre es möglich das die Produzenten es einfach zeitlich nicht schaffen, den Produktionsplan einzuhalten.

Via,Via,Via

 

Google enthüllt Google Music

Am gestrigen Abend berichteten wir über eine mögliche Veröffentlichung eines Streaming Dienstes von Google. Nun enthüllte der Suchmaschienenriese Google seinen Dienst Namens „Google Music All Access“.
Rund 10 US-Dollar soll der Dienst die Nutzer den Zugang zu mehreren Millionen Songs ermöglicht pro Monat kosten. Für Unentschlossene gibt es die Möglichkeit Google Music 30 Tage lang kostenlos zu testen. Der dienst ist vorerst für nur Nordamerika freigegeben, doch andere Länder werden bald folgen.
Mit Google Music ist ein weiterer Konzern in den Bereich von Spotify und Co. getreten. Damit wird ein Launch von iRadio auf der WWDC 2013 immer wahrscheinlicher.

Via,Via

Plants vs. Zombies wird im Juli veröffentlicht

Viele haben drauf gewartet, auf die zweite Version des beliebten Spiels „Plants vs. Zombies“. Im Juli dieses Jahres soll der offizielle Nachfolger des Erfolgsspiels erscheinen. Das gab zumindest Stephanie Bayer, Community Beauftragte der Entwickler PopCap bekannt. Doch nicht nur mit Plants vs. Zombies ist PopCap bekannt geworden der Klassiker „Bejeweled“ wurde ebenfalls von der amerikanischen Spieleschmiede entwickelt.

Via,Via

iPhone Mini könnte in limitierter Auflage erscheinen

farbig_iphone

Die Gerüchte über das iPhone Mini hören nicht auf. Mit Kurs auf die WWDC 2013 werden die Gerüchte immer brisanter. Nun ist ein Gerücht aufgetaucht welches besagt, dass Apple  besorgt sei bezüglich farbiger iPhones. Aufgrund dessen plane man ein farbiges iPhone mit 4-Zoll Display und A6 Chipsatz in einer Kleinserie zu produzieren und den Erfolg abzuwarten.
Die Stückzahl von 2,5 bis 3 Millionen Geräten wird jedoch binnen kürzester Zeit ausverkauft sein. Selbst wenn Apple einen Apfel auf eine Banane kleben würde, wäre dieses Volumen innerhalb der ersten Woche verkauft.
Ob dieses Gerücht tatsächlich Wahr ist, bleibt abzuwarten. Realistisch klingt es bislang nicht.

„Speculation currently circulating in the iPhone supply chain in Taiwan indicate that Apple plans to launch an inexpensive model targeting emerging markets with initial quarterly shipments of only 2.5-3.0 million units to test market response.”

Via,Via

iOS 7 könnte Release verschieben

Anfang dieser Woche kamen schon Gerüchte über Design-äNderungen in iOS 7 auf ( wir berichteten). Wie Bloomberg von einer namentlich nicht genannten Quelle erfahren haben will, könnte diese Neuerung zu einer Verschiebung des Release führen.
Scheinbar sind die Änderungen am  Design, welche durch Jonathan Ive veranlasst wurden, umfangreicher als erwartet. Denn nicht nur die Musik-App soll ein neues Design erhalten. Gerüchten zufolge soll nun auch die Mail- und Kalender-App neu gestaltet werden.
Ebenfalls soll der komplette Skeuomorphismus, aus dem mobilen Betriebssystem entfernt werden. Welches natürlich seine Zeit braucht. Scheinbar versucht Apple diese Änderung ein wenig genauer im Auge behalten zu wollen, um nicht wieder wie mit Apple Maps in ein Fettnäpfchen zu treten.
Derzeit stehen die Mitarbeiter bei Apple unter enormen Zeitdruck, das Gerät welches laut neusten Gerüchten auf der WWDC 2013 vorgestellt werden soll fertig zu stellen.
Aufgrund dieser Entwicklung, klingt eine Vorstellung auf der WWDC 2013 jedoch unwahrscheinlich. 

Genauere Details von iOS 7 findet ihr unter diesem Link

Via,Via,Via

Nächsten iPad Modelle in Vorbereitung ?

Viele waren bei der Veröffentlichung des iPad Mini aufgrund eines fehlenden Retina Displays enttäuscht. Daher bleibt für Apple noch ein großer Markt für einen Nachfolger mit Retina Display. Nun könnte es bald soweit sein, denn einige US-Verkäufer räumen den Kunden nun Rabatte von bis zu 30 Prozent auf das aktuelle iPad und iPad Mini ein.
Wie schon so oft sind sinkende Lagerbestände ein guter Indiz für die aktualisierung der Modellpalette. Verwunderlich ist jedoch die Rabattaktion an sich, denn nur äußert selten gewährt ein Geschäft Rabatt auf Apple Geräte, da diese einen äußerst stabilen Wert haben.
Vor wenigen Tagen berichtete ein US-Blogger über ein mögliches Apple-Event im März oder April. Nun rückt der Termin jedoch immer näher und wir sind gespannt wann es nun endlich so weit ist.

Via,Via,Via