Apple vs. Samsung: Rudert Apple zurück ?

In den vergangenen Monaten versuchte Apple sich immer weiter vom Konkurrenten Samsung zu distanzieren und auf andere Zulieferer auszuweichen. Doch aufgrund mangelnder Zuverlässigkeit sowie der schlechteren Qualität im vergleich zu Samsung, scheint Apple wieder auf Samsung zurückgreifen zu wollen.
Einem Bericht von ETNews zufolge seien insbesondere die Displays von Samsung, die der südkoreanische Konzern in seinen Galaxy und Ultrabook-Geräten verbaut robuster und dünner als die von anderen Zulieferern.
Um in Zukunft bessere Qualität bieten zu können und zuverlässig neue Produkte ausliefern zu können, schein der US-Konzern nun erneut auf Samsung zugehen zu wollen.
Sollte Apple dies tatsächlich planen, wäre dies ein psychologischer Erfolg für den südkoreanischen Konzern Samsung.

Via,Via

Streit zwischen Apple und Samsung nimmt kein Ende

Der Patentkrieg zwischen Apple und dem Südkoreanischen Unternehmen Samsung nimmt kein Ende. Immer wieder gehen bei den Anwälten neue vermeintliche Verletzungen ein.
Nun will der Konzern aus Cupertino erneut Verletzungen der eigenen Patenten gefunden haben, diesmal betrifft es das erst seit kurzem erhältliche Galaxy S4.
Fünf verschiedene Patente soll der Konzern aus Seoul mit seinem neuen SmartPhone Flaggschiff verletzt haben. Diese betreffen in zwei Fällen die Sprach-Assistentin Siri, welche durch Google Voice Search verletzt werden, sowie die Nutzeroberfläche.
Das Gericht wird nun entscheiden ob die Vorwürfe in das bereits seit beginn letzten Jahres laufende Verfahren aufgenommen wird.
Ob sich die beiden Unternehmen wohl jemals einig werden, bleibt fraglich.

Via,Via,Via

Samsung holt bei SmartPhone verkäufen auf.

iPhone 5

Aktuellen Zahlen der International Data Corporation zu Folge, wurde im ersten Quartal diesen Jahres erstmals mehr SmartPhones als normale Mobiltelefone verkauft. Dabei wurden Insgesamt 419 Millionen Geräte, davon 51,6 Prozent Smartphones und 27,4 Prozent Feature Phones, verkauft.
Ebenfalls wird deutlich, dass Samsung seinen Vorsprung, von 44 Millionen auf 70,7 Millionen SmartPhones, weiter ausbauen konnte. Apple konnte seinen Absatz nur geringfügig von 35,1 auf 37,4 Millionen Geräte steigern.

Via,Via

Produktion des A7 nicht mehr bei Samsung

Seit dem iPhone 4 begann Apple mit der Produktion eigener Prozessoren. Genannt wurden diese A4 ( iPhone 4 ), A5 ( iPhone 4S ), A5X ( iPad 3 ), A6  ( iPhone 5 ) und A6X ( iPad 4 ). Bislang wurden diese in Zusammenarbeit mit Samsung gefertigt. Für die nächste Generation soll sich dies jedoch ändern.
Wie The Korean Times berichtet, wird Apple den kommenden A7-Prozessor nicht länger bei Samsung Produzieren lassen. Stattdessen wird der Prozessor beim taiwanischen Produzenten TSMC, welcher bereits den Prozessor A6X herstellt, produziert.
Gerüchten zufolge soll der A7-Chip ein „Application“-Prozessor sein, welcher deutlich schneller und stromsparender arbeiten soll.
Für Samsung wird dies ein herber Rückschlag sein,  da der Großteil  des Gewinnes mit dem Zulieferergeschäft verdient wird

Via,Via,Via

Apple baut Martkanteile aus

Immer wieder hört man vom Marktwachstum in der IT-Branche. Nun haben wir einige Daten zum Marktanteil für euch zusammengesammelt. Diese sind jedoch meist davon abhängig von den Gerätekategorien welche man sich anschaut sowie welche Geräte in die Kategorien zählt.
Wenn man jedoch die „Smart Connected Devices“ betrachtet welche alle Desktops, Laptops, Tablets und Smartphones zusammen zählt liegt Apple nur noch knapp hinter dem südkoreanische Konzern Samsung. Diese Kategorie macht jedoch nur Sinn wenn man Kannibalisierungseffekte unter den Produkten ausgleicht. Wenn man den weltweiten Marktanteil betrachtet wird deutlich das Samsung Platz 1 mit 21,2 Prozent und Apple Platz 2 mit 20,3 Prozent belegt. Die Verteilung des Umsatz von ca. 488 Milliarden Euro spiegelt jedoch ein ganz anders Bild wieder. Hier erhält Apple 30,7 Prozent und Samsung lediglich 20,4 Prozent.

Via,Via